Venedig, die Stadt der Liebe – Unser Ausflug im Juni 2014


Die Anreise nach Venedig

Im Sommer 2014 haben wir einen Ausflug nach Venedig gemacht. Ausgangsort für diese Reise war unser Hotel in Jesolo. Eine Möglichkeit von Jesolo nach Venedig zu kommen ist eine Kombination von Bus und Fähre.

Der Bus (Linie 5) fährt zum Hafen nach Punta Sabbioni. Wichtig ist hier, bereits vorab ein Ticket zu kaufen, da im Bus keine verkauft werden. Wir haben gleich ein Kombiticket (Bus+Schiff + Retour) um ca. € 20.- erworben. Um Venedig über den Lido von Venedig zu erreichen, benutzten wir die Schifffahrtslinie Nr. 14 , die von der Brücke rechts abfährt.

Campanile hinter dem Dogenpalast

Kurz vor der Ankunft in Venedig sieht man den Campanile (Glockenturm) und den Dogenpalast.  Der Glockenturm ist ca. 90m hoch.

Campanile_Dogenpalast_von_Faehre

Zu sehen ist der Campanile hinter dem Dogenpalast von der Fähre aus gesehen.

  • Blende: ƒ/11
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/320s

Kirche Santa Maria della Pietà

Direkt vor dem Anlegen hatten wir auch einen schönen Blick auf die Kirche Santa Maria della Pietà. Rechts von der Kirche befindet sich ein nettes und vermutlich etwas teureres Hotel.

Santa Maria della Pietà

Santa Maria della Pietà, auch bekannt unter Santa Maria della Visitazione oder kurz La Pietà. La Pietà ist eine Kirche im größten Stadtteil von Venedig, in Castello. Sie liegt an der Riva degli Schiavoni.

  • Blende: ƒ/10
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/250s

Kanäle

Kurz nach dem Verlassen der Fähre sieht man bereits die ersten für Venedig typischen Kanäle. Auf diesen fahren kleinere Boote, Wasser-Taxi’s und auch die berühmten Gondeln mit ihren Gondolieren.

Kanal in Venedig

Einer der typischen Kanäle von Venedig.

  • Blende: ƒ/9
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/200s

Campanile di San Marco

Nach kurzem Schlendern standen wir direkt vor dem Markusturm, der in Italien Campanile di San Marco genannt wird. Direkt hinter dem Campanile liegt der Piazza San Marco, ein bedeutender Platz, aber dazu später.

Campanile di San Marco / Markusturm

Der Campanile di San Marco auch als Markusturm bekannt, ist ein Glockenturm. Er gilt als Symbol von Venedig, welches schon von weitem aus sichtbar ist.

  • Blende: ƒ/10
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/250s

Gondel

Nach weiterem Schlendern und Überqueren von zahlreichen kleinen Brücken fanden wir eine leere Gondel.  Eine Gondel ist bis zu 11 Meter lang und bietet Platz für 2-6 Personen. Vorwärts bewegt wird die Gondel von einem auf dem Heckschnabel stehenden Gondoliere mit nur einem Riemen. Dieser Riemen liegt in einer besonderen Vorrichtung, auch Gabel genannt.

Gondel in Venedig

Eine Gondel in Venedig.

  • Blende: ƒ/7.1
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/160s

Canal Grande

Neben den kleinen Seitenkanälen gibt es auch einen großen Kanal, der Canal Grande. Der Canal Grande ist die Hauptwasserstraße durch Venedig. In dieser fahren neben den kleinen Booten auch etwas größere Schiffe.

Canal Grande

Der Canal Grande, die Hauptwasserstraße die durch Venedig verläuft. Es herrscht hier reger Verkehr durch Gondeln, Wasser-Taxi’s, Transportschiffe und Vaporettos. Vaporettos sind die in Venedig als öffentliches Verkehrsmittel genutzten Schiffe. Eines davon ist hier zu sehen.

  • Blende: ƒ/10
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/250s
Canal Grande von der Rialtobrücke

Der Canal Grande von der Rialtobrücke aus gesehen. Es hat etwas gedauert, da auf der Brücke eine große Menschenmenge versuchte, Selfies mit dem Canal Grande im Hintergrund zu machen.

  • Blende: ƒ/10
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/250s

Rialtobrücke

Das vorherige Bild vom Canal Grande wurde von der Rialtobrücke aus aufgenommen. Wir haben die Brücke nach links verlassen und sind dort dem Weg entlang des Kanals gefolgt. In der Nähe von dem Steg mit dem weißen Boot wurde das nächste Foto, die Rialtobrücke, geknippst. Die Rialtobrücke, im italienischen Ponte di Rialto genannt, ist eines der bekanntesten Bauwerke von Venedig. Hier waren, wie im Bild zu sehen, viele Touristen.

Rialtobrücke - Ponte di Rialto

Die Rialtobrücke, im italienischen Ponte di Rialto genannt, ist eines der bekanntesten Bauwerke von Venedig. Die Brücke führt, wie im Bild zu sehen, über den Canal Grande.

  • Blende: ƒ/10
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/250s

Eine der zahlreichen Möwen wollte unbedingt ein Portraitfoto von sich haben 🙂

Möwe in Großaufnahme im Stehen

Ein Möwe in Großaufnahme im Stehen. Aufgenommen an einem der Stege neben der Rialtobrücke.

  • Blende: ƒ/10
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/250s

 

Möwe im Flug

Möwe im Flug

  • Blende: ƒ/6.3
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/800s

 

Am Rückweg in Richtung Markusplatz kamen wir bei einer Luxus-Boutique vorbei. Für die Frauen unter euch musste ich diesen Schuh einfach festhalten. Zuerst dachte ich, dass es sich bei der Verzierung um einfache Glassteine handelt, aber der Preis sprach nicht dafür. Es dürfte sich um Kristalle handeln.

Loriblu Sandalen mit Kristallen

In einer Boutique fande ich diese hübsche Sandalen mit Kristallen von Loriblu. Die Schuhe waren sehr hübsch und preislich auch etwas gehoben.

  • Blende: ƒ/6.3
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/100s

Chiesa di San Moise

Am Weg zum Markusplatz kamen wir noch bei der Kirche Chiesa di San Moise vorbei, eine Kirche in die man hinein konnte, ohne sich stundenlang anzustellen. Die prunkvolle Fassade der Kirche zeigt den Stifter Vincenzo Fini und zwei seiner Familienmitglieder. Auch drinnen war die Kirche sehr schön, leider war fotografieren nicht erlaubt.

Chiesa di San Moise

Die Kirche Chiesa di San Moise im Stadtteil San Marco in der Nähe des Markusplatzes.

  • Blende: ƒ/10
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/250s

Markusplatz

Zurück am Markusplatz wollte ich den Platz so groß wie möglich bildlich einfangen. Rechts im Bild ist der Campanile, dahinter der Markusdom, auch Basilica di San Marco genannt, zu sehen. Leider gab es Renovierungsarbeiten, weshalb er nicht vollständig zu sehen ist. Vor dem Glockenturm ist das berühmte Caffe Florian, das preislich “etwas” über unseren Vorstellungen war.

Markusplatz und Campanile

Der Markusplatz und der Campanile. Hinter dem Campanile ist der Markusdom, in italienisch auch Basilica di San Marco genannt, zu sehen. Leider gab es Renovierungsarbeiten, weshalb er nicht vollständig zu sehen ist.

  • Blende: ƒ/11
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/320s

Der Abschied von Venedig

Nach mehreren Stunden in Venedig war es leider an der Zeit, diese schöne Stadt wieder zu verlassen. Dazu ging es Richtung Fährenanlegestelle. Dort gelang mir noch das folgende Foto einer fliegenden Möwe.  Nach der Rückreise mit der Fähre nach Punta Sabbioni stiegen wir in den Bus. Leider kamen wir in einen mehrstündigen Superstau.  Die Ursache dafür war, dass wir genau am Festa della Repubblica, also am Nationalfeiertag in Venedig waren, was auch diese unglaublichen Menschenmengen in Venedig erklärt 🙂 Kleiner Tipp, ihr solltet die Feiertage in Italien einplanen.

Möwe im Gleitflug

Möwe im Gleitflug

  • Blende: ƒ/5.6
  • Kredit: DI Gerald Schneider
  • Kamera: Canon EOS 600D
  • Blitz: Nein
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/2000s
Gerald

Gerald

Ich heiße Gerald, bin leidenschaftlicher Fotograf, Computerspezialist und Blogger. Ich fotografiere am liebsten Landschaften im Sonnenaufgang und Sonnenuntergang.

--

Ähnliche Beiträge

LEAVE A COMMENT

About me

Gerald Schneider

Gerald Schneider

Ich heiße Gerald, bin leidenschaftlicher Fotograf, Computerspezialist und Blogger. Ich fotografiere am liebsten Landschaften im Sonnenaufgang. Mein Wissen und meine Erfahrungen möchte ich in diesem Blog niederschreiben um dir damit bei deinen Fotos zu helfen.

Social Media

Kategorien